Oma Haeder Gedenklauf

24. Oma-Haeder-Gedenklauf 2013

Oma Haeder

Das hat es in all den Jahren nicht gegeben, dass wir den Gedenklauf an unsere Namensgeberin im Schnee gelaufen sind. Winterwetter bei - 4 Grad und 10 Zentimetern Neuschnee. Und so wurde der Lauf auch offiziell abgesagt. Wer wollte, konnte gleich mit dem bereitgestellten Bus nach Arnim fahren. Mit großer Vorsicht machten sich dennoch die meisten Läuferinnen und Läufer nach einer Aufwärmgymnastik auf dem Weg nach Arnim.

Die Laufgruppe Haeder war mit 46 Teilnehmern am Start. Dazu kamen sieben Läuferinnen und Läufer des Tangermünder LV. Vertreten waren auch der SC Demker und die Elbeblitze Grieben. Einige Läuferinnen und Läufer starteten auch von ihren Heimatorten direkt nach Arnim. Insgesamt waren 80 Aktive und Helfer unterwegs nach Arnim.

Um 11.00 Uhr fand dort am Grab von Erna Haeder das Gedenken statt. Inzwischen sind viele jüngere Haeder-Mitglieder hinzu gekommen. Rolf Schnelle erinnerte deshalb in seiner kurzen Ansprache an diese gutherzige Frau, die noch im hohen Alter zum Vorbild einer Sportgruppe wurde. "Kommt doch mal wieder vorbei", pflegte sie stets zu sagen, wenn eine Teepause bei ihr sich dem Ende neigte. Wir werden sie nicht vergessen.

Trotz widriger Witterungsverhältnisse war es wieder ein gelungener Volkslauf zu Beginn der Laufsaison 2013. Die Versorgung war gewährleistet und für die Rückfahrt stand ein Bus bereit. Allen an der Vorbereitung und Durchführung Beteiligten ein herzliches Dankeschön.

Bericht auf GERMAN ROAD RACES e.V.: “Sie hatten Glück, denn Erna Haeder kochte Tee für alle.” …»


Bild 1 Bild 2 Bild 3 Bild 4 Bild 5 Bild 6